13 Mag 15

XOL residence 13,14,15,16,17 maggio

XOL residence

Mercoledì 13.05.2015 ore 20.30 XOL & Fabio Martini clarinetti
Giovedì 14.05.2015 ore 20.30 XOL & Natalie Peters voce
Venerdì 15.05.2015 ore 20.30 EXEL Bettini, Miccolis, Gabriele Pezzoli fender rhodes-fx & Roberto Pianca chitarra
Sabato 16.05.2015 ore 20.30 XOL & Achille Succi clarinetto, sax
Domenica 17.05.2015 ore 17.30 XOL & ospiti tutti

Spazio Culturale Panelle 10
via panelle 10 6600 Locarno 079 4418637 info@circoru.org
www.circoru.org

XOL

Guy Bettini tp, flh, ptp
Luca Pissavini
db
Francesco Miccolis dr

https://soundcloud.com/circo-ru/sets/xol-music

XOL is a project of creative music, based on free improvisation where each
musician puts his personal experience and taking continuously care of the dramaturgy of the trio,
every musician becomes a composer and interpreter at the same time.
XOL music does not leave indifferent, soaked of tradition and to the same totally original,
a resonant work of art that reaches the hearts and stimulates the consciousness.

Das Trio XOL wurde vor zwei Jahren von Guy Bettini ins Leben gerufen.
XOL bedeutet in Senegal „Herz“ und so versteht man auch die Richtung des Projekts -
eine Musik, die warm und rhythmisch daher kommt aber auch wild und unberechenbar sein kann -
100% improvisiert.

Guy Bettini kennt man als Mitinitiator der “Echtzeitmusik Szene Berlin”. Er kam 1991 in die Hauptstadt und musizierte mit Peter Kowald, Olaf Rupp, Tony Buck, Wolfgang Fuchs, Paul Lovens und Joelle Léandre und vielen anderen - zusätzlich Kammermusik mit Sopranistin Margarete Huber und ein Duo mit der Tänzerin Toula Limnaios. Gelee Royale war eine seiner bekanntesten Bands. Nach 12 Jahren Berlin kehrte er zurück in die Schweiz und bekam eine Auftragskomposition vom Jazz Festival Chiasso. 2009 gründet er die Gruppe Freenology mit dem legendären Sonny Simmons plus Clayton Thomas und Paul Lovens. Es folgten Konzerttouren durch Europa und Auftritte auf Festivals wie Uncool in Poschiavo, Luz oder Nickelsdorf. Weitere Tourneen in der Schweiz mit Alexander von Schlippenbach und regelmässige Zusammenarbeit mit der Sängerin Natalie Peters.

In Locarno traf er auf Schlagzeuger Francesco Miccolis, mit dem er bereits in verschiedenen Formationen gespielt hat. Francesco studiert Musik in Milano, Paris und New York. In Lausanne machte er sein Diplom und arbeitet derzeit als sehr gefragter Schlagzeuger mit Steve Potts, Achille Succi, Malcom Braff, Roberto Pianca und vielen anderen, die ihn durch die ganze Welt gebracht haben.

Der dritte im Bunde: Luca Pissavini, ein junger Bassist, der bei Barre Phillips lernt und auf dem internationalen Parkett schon lange zuhause ist; Aufnahmen und Tourneen mit Ken Vandermark und Sabir Mateen, Auftritte auf dem Umbria Jazz Festival sowie Gewinner des Porsche Jazz Festivals zusammen mit Nido Workshop.

XOL hat eine CD produziert, die man nur auf Konzerten erwerben kann. Momentan existieren davon nur 100 Exemplare und jede einzelne enthält eine andere handgefertigte Zeichnung auf dem Cover.

Messaggio

La vostra email non sara mai pubblicata o condivisa con terzi. Required fields are marked *

*
*